Lass uns durch Paris spazieren um uns selbst zu finden – heute und vor 80 Jahren.

Ich hatte das Vergnügen im Rahmen einer Leserunde mein erstes Buch von Caroline Bernard zu lesen. „Rendezvous im Café de Flore“ ist ein Roman der im November 2016 im atb Verlag erschien und den Leser auf ca. 400 kurzweiligen Seiten in ein wunderbares Paris zwischen den Kriegen und das Paris von heute entführt.

Die beiden Protagonistinnen, Vianne und Marlène, führt das Leben nach Paris – ihre Herzensstadt. Allerdings ist ihr Leben so unterschiedlich wie auch die beiden Frauen selbst. Vianne lebt um 1928 den Traum als junge Frau aus einem kleinen Dorf nach Paris auszuwandern um Botanikerin zu werden. Mit allen Höhen und Tiefen und unglaublich starkem Willen für Ihre Leidenschaft schlägt sie sich tapfer durch das harte Leben zwischen den beiden Weltkriegen. Paris ist Vianne wohlgesinnt und als sie schließlich den Maler David kennenlernt, scheint ihr Glück perfekt. Doch der Krieg und das Leben mit einem Künstler fordern ihren Tribut.
Marlène wächst in der heutigen Wohlstandsgesellschaft mit ganz anderen Problemen auf und schließlich wirft ein Bild im Musée d’Orsay ihr Leben aus den gewohnten Bahnen und bringt sie dazu ihre Lebenssituation zu überdenken.

Was ist typisch für das Buch?
– natürlich Romantik (was wäre ein Rendezvous ganz ohne Romatik?)
– viel Pariser Charme (wer die kleine Gassen und Passagen schätzt, kann mit diesem Buch in Gedanken einen wunderbaren Ausflug dorthin machen)
– historische Details zur Entwicklung der Gesellschaft in Paris bis zum 2. Weltkrieg – ganz leicht und nebenbei in die Geschichte miteingeflochten lässt es die Erzählung noch ein bisschen interessanter werden

Wer soll dieses Buch lesen?
Ein Buch für Romantiker, Paris-Fans, Feierabend-Leser

Das Buch ist bester Freund von Romantikern und allen, die gerade ein Buch für entspannte Abende suchen und dabei gerne einen Spaziergang durch Paris machen wollen.
Natürlich kommen Paris-Liebhaber auch auf ihre Kosten, aber auch wenn die lang ersehnte Paris-Reise noch aussteht, kann dieses Buch die Vorfreude vergrößern.
Die beiden starken Frauen (vor allem Vianne) im Roman werden auch jenen eine tolle Inspiration und Motivation bieten, die sich gerne ein wenig abseits der üblichen (beruflichen) Pfade bewegen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s