Laufend gut gelaunt – Happy running

Die ersten 4 Wochen des neuen Jahres sind gelaufen 😉 Und? Wer von euch hatte (Neujahrs-) Vorsätze sportlicher Natur? Für mich ist dieser Vorsatz eigentlich immer wichtig – also ganzjährig. Mit Neujahrsvorsätzen kann ich mich nicht so anfreunden… Aber aus welchem Grund auch immer wir uns vornehmen mehr Sport zu machen – manchmal kommt da ein kleines Monster und frisst die Motivation ganz schnell weg. Nachdem auch mich meine Motivation immer wieder mal im Stich lässt, habe ich jetzt einen tollen Begleiter gefunden. Das Buch „52 Laufimpulse: für das ganze Jahr“ erschien bereits im Feber 2016, aber ich habe es jetzt zu Jahresbeginn entdeckt und es passt perfekt. Regina Tödter schuf hier einen Begleiter, der uns Woche für Woche eine Idee, einen motivierenden Gedanken und kleine Hilfsmittel serviert um an unserem Vorsatz dranzubleiben.


Und tatsächlich, mit ihren unkomplizierten Tipps schafft es die Autorin jede Woche unter ein simples aber wirkungsvolles Motto zu stellen. Die Ideen sind nicht neu, aber in der gut aufbereiteten Form, kann sich niemand den eindeutigen Argumenten widersetzen und es macht auf alle Fälle Sinn, dieses Buch häppchenweise zu lesen. Ein ganzes Jahr werden die Tipps für mich persönlich nicht reichen, manchmal muss ich doch 2 Wochen auf einmal lesen um meinen inneren Schweinehund ganz zum Schweigen zu bringen, aber das Buch kann von jedem gelesen werden wie er möchte. Die Laufimpulse sind eigentlich auf die Kalenderwoche abgestimmt und lassen sich so noch besser im Alltag anwenden – man kann aber jederzeit in das Buch einsteigen. Besonders gut finde ich auch die kleinen Hilfsmittel die empfohlen und teilweise im Buch bereitgestellt werden (Kärtchen, Platz für Notizen, etc.).

Einen Tipp, den ich mit dem Buch wiederentdeckt habe, und der für mich ganz wunderbar funktioniert, möchte ich gleich hier mit euch teilen: nimm dir einen Jahresplaner zu Hilfe und gib ihm einen passenden Platz. Ein passender Platz ist nicht der Poststapel und auch nicht irgendein Ordner in irgendeinem Schrank. Du musst ihn ja nicht in deine Küche hängen (obwohl es sicher nicht schadet) – es soll ein Platz sein, an dem du ihn regelmäßig siehst und wo er gerne hängen darf. Ab sofort trägst du jede sportliche Betätigung hier ein. Dazu zählt auch gerne eine kleine Spazierrunde, die du in deiner Mittagspause machst (über den Sprint zur Dönerbude lässt sich streiten). Ich persönlich finde hier eine Legende unnötig. Man kann auch einfach das Feld dieses Tages einfach anmalen – somit sind dann am Ende des Monats ganz viele angemalte Tage und nur wenige weiße. Das zu sehen motiviert sofort und wenn man mal etwas nachlässiger geworden ist, wird man hier ganz schnell daran erinnert – ohne ganz von seinem Aktivitäts-Pensum abzukommen. Wer jetzt argumentiert, dass gerade kein Jahresplaner zur Hand ist, dem sei schnell geholfen: hier kannst du dir deinen Favoriten aussuchen und ausdrucken.

Ein kleines Helferlein für alle, die sich einen Trainingspartner in Buchform vostellen können! Ich empfehle das Buch allen, die schon hin und wieder laufen und zu mehr Konsequenz finden wollen. Speziell auch Läufern die für ihre Gesundheit laufen und nicht für die Uhr oder den Kilometerzähler! Jeder kennt die Tage an denen sich die Motivation versteckt, mit diesem Werk fällt es leichter sie wieder hervorzulocken. Um € 8,99 ist das Buch auch noch ein Schnäppchen – wer noch sparsamer sein will greift zur E-Reader Version, um € 2,99. Dafür kommt man dann nicht ganz so praktisch an die netten Inlays – wie die Motivationskarte zum Ausschneiden und ein paar weitere nette Spielereien. Das lässt sich aber auch c 😉

In diesem Sinne, HAPPY RUNNING. Die Tage werden schon wieder länger, gebt dem Laufen (noch) eine Chance!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s